Archiv für September 2008

Zwickau: Rechte Aktivitäten im Juli 2008

Eine unvollständige Chronik aus Zwickau & Umgebung

Juli 2008/11.08.2008 – Zwickau-Innenstadt
Trotz des erklärten Rückzugs der Neonazi-Kameradschaft „Autonome Nationalisten Zwickau“ von den Montagsdemos des Aktionsbündnisses bewegen sich weiterhin Personen dieser Gruppierung im Umfeld der Veranstaltung. So befand sich am 11.08. ein Dutzend Nazis in der Innenstadt, unter ihnen Kader Thomas Gerlach aus Meuselwitz. Christian Bärthel und sein NPD-Gefolge halten weiterhin parallel ihre Kundgebung ab und versuchen Flugblätter unter der Bevölkerung zu verteilen.
Quelle: Aktionsbündnis, Kooperationspartner (mehr…)

FP: Bündnis zeigt Flagge gegen Rechts

Etwa 250 Demonstranten setzen Zeichen für Demokratie und Toleranz – Kundgebung und Fest auf Domhof

Rund 250 Demonstranten beim Bündnis für Demokratie und Toleranz zwischen Gewerkschaftshaus und Innenstadt, 25Nazis auf dem Bahnhofsplatz – die Zahlen sprechen für sich. Zwickau hat am Samstag Flagge gezeigt gegen Rechts. (mehr…)

FP: Bündnis macht mobil gegen Rechts

Demokratische Kräfte vereint – Nazi-Aufmarsch verboten

Ein breites Bündnis demokratischer Kräfte macht mobil gegen Rechts und ruft für Samstag zur Demonstration durch Zwickau mit anschließender Kundgebung auf dem Domhof-Marienplatz auf. Die gleichzeitig von den Nationalen Sozialisten angemeldete Demonstration ist von der Stadt Zwickau verboten worden. (mehr…)

Demokratiebündnis ruft zu Anti-Nazi-Demo auf

16. September 2008 – Zwickau

„Unsere Stadt hat Nazis satt!“ Unter diesem Motto hat das Bündnis für Demokratie und Toleranz für kommenden Samstag zu Protesten aufgerufen. Treffpunkt ist 13 Uhr am Gewerkschaftshaus auf der Bahnhofstraße. 16 Uhr beginnt eine Kundgebung auf dem Domhof. Anlass ist ein von Neonazis geplanter Marsch durch Zwickau am selben Tag. Den hatte die Stadt zwar verboten. Aus Erfahrung der vergangenen Jahre heben Gerichte solche Verbote aber immer wieder auf.

Quelle: Radio Zwickau

Rechte Übergriffe bleiben konstant hoch

Opferberatungsstellen für Betroffene rechter Gewalt legen Halbjahresstatistik vor

Die Opferberatung für Betroffene rechter Gewalt des RAA Sachsen e.V. erhielt von Januar bis Juni 2008 Kenntnis von 136 rechten Übergriffen im Freistaat Sachsen. Damit blieben die Zahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit registrierten 139 Übergriffen konstant hoch. (mehr…)

Bürgermeister rufen zu Aktionen gegen Neonazis auf

Vor dem Hintergrund eines für Samstag geplanten Aufmarsches von bis zu 1.000 Neonazis in Altenburg machen Bürgermeister der umliegenden Städte jetzt mobil. In einer gemeinsamen Erklärung, die auch Oberbürgermeisterin Findeiß unterschrieben hat, rufen die Stadtoberhäupter die Menschen zu verstärkten Aktivitäten gegen die Ausbreitung rechter Ideologien auf. (mehr…)

Stadt verbietet Nazi-Demo

Die Stadt hat einen Neonazi-Aufmarsch verboten. Es handelt sich um eine Demonstration der Nationalen Sozialisten am 20. September. Die Rechtsextremen traten in der Vergangenheit bei Montagsdemos auch als Autonome Nationalisten auf. (mehr…)

FP: Kreistag: Fraktion ab fünf

Von Mandy Fischer

Zwickau. Für die Bildung einer Kreistags-Fraktion sind mindestens fünf Abgeordnete nötig. Auf diese Zahl hat sich der Kreistag gestern Abend in seiner ersten Sitzung geeinigt. Er folgte damit dem Vorschlag von Landrat Christoph Scheurer (CDU), der eine „Zerstückelung“ des Kreistages verhindern wollte. Außerdem haben so die drei Abgeordneten der NPD keine Chance, eine Fraktion zu bilden. (mehr…)

FP: Blumen-Hakenkreuz am Mahnmal gelegt

Zwickau. Unbekannte haben im Schwanenteichgelände aus einem Beet im Bereich des Ehrenmals für die Opfer des Nationalsozialismus Blumenpflanzen ausgerissen und damit ein Hakenkreuz gelegt. (mehr…)

Kreistag Zwickau: Nach Ansicht der NPD gibt es zu wenig Ausländer

Von Bringfriede Sas

Am 27. August 2008 fand die konstituierende Sitzung des Kreistags Zwickau statt. Wie in anderen sächsischen Kreistagen auch, erhielten dabei NPD-Kreisräte bei geheimen Wahlen Stimmen von Kreisräten anderer Parteien. So bekamen bei der Wahl der Vertrauensleute für die Wahlausschüsse an den Amtsgerichten Hohenstein-Ernstthal und Zwickau NPD-Kreisrat Thomas Schüßler sechs Stimmen und NPD-Kreisrat Patrick Gentsch sogar neun Stimmen. (mehr…)